Honig im Kopf

Tragikomödie

Wie fühlt sich das eigentlich an, wenn man alles vergisst? Diese Frage stellt die 11-jährige Tilda ihrem Großvater, der an Alzheimer erkrankt ist. Sicher hat sich das der eine oder andere auch schon gefragt, unabhängig davon, ob ein Angehöriger unter einer Demez leidet oder nicht. “Honig im Kopf” erzählt auf einfühlsame, aber auch teilweise schonungslose Weise die Geschichte der besonderen Liebe zwischen Tilda und ihrem Opa. Die Krankheit mit den Augen eines Kindes zu sehen bedeutet, sie größtenteils mit Humor zu nehmen. Da ihre Eltern heillos mit der Situation überfordert scheinen, fasst Tilda schließlich den Plan, ihrem Großvater eine neue Aufgabe zu geben und so das Vergessen vielleicht ein bisschen aufzuhalten. Die Darsteller nehmen Sie mit auf eine abenteuerliche Reise – im übertragenen wie im wörtlichen Sinne.

Die Theaterfassung von “Honig im Kopf” basiert auf dem Drehbuch des gleichnamigen Kinofilms von Hilly Martinek und Til Schweiger. “Honig im Kopf” zählt zu den erfolgreichsten Filmen der deutschen Filmgeschichte.

Freuen Sie sich auf einen Abend voller berührender, aber auch lustiger Momente!

Ein Euro jeder verkauften Eintrittskarte kommt der Deutschen Alzheimerstiftung zugute.


Termine
Freitag, 5. April 2019
Samstag, 6. April 2019
Freitag, 12. April 2019
Samstag, 13. April 2019

Beginn: jew. 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)

Dauer: ca. 2 Std. 15 Min. (inkl. Pause)


Theater am Burgerfeld
Theater| Reihenbestuhlung


Eintritt
Vorverkauf 13 EUR | Abendkasse 15 EUR (jew. inkl. Gebühren)

>> Zum Kartenvorverkauf


Darsteller

Amandus (Großvater)
Franz Hermannsgabner

Tilda (Enkelin)
Andrea Kopietz

Niko (Vater)
Markus Palmié

Sarah (Mutter)
Claudia Maulwurf

Pfarrer / Polizist / Kinderarzt / Neurologe / Schaffner / Erdal / Rezeptionist
Ferdinand Maurer

Vivien / Bahnangestellte / Carabinieri / Nonne / Rezeptionistin
Julia Mehltretter

Regie: Sabine Bogenrieder

Regie-Assistenz: Thomas Hendrischke