2012 | Arche Noah

zurück zur Chronik >>

“Am 21.12.2012 geht die Welt unter.” So sagt es der Maya-Kalender, die bekannteste Prophezeiung für das Ende der menschlichen Zivilisation. Auch bei den Weiherspielen kommt man natürlich nicht am Thema “Weltuntergang” vorbei.

Handlung

Man greift den biblischen Bericht über die große Sintflut und den Bau der Arche durch Noah auf und erzählt eine eigene Version – aus damaliger Sicht. Es werden die Schwierigkeiten Noahs beim Bau der Arche dargestellt, denn sie sollte 300 Ellen lang und 50 Ellen breit sein. Aber woher konnte man so viel Bauholz bekommen? Und erst die Sammlung der Tiere – von jeder Gattung ein Pärchen! Probleme und Hindernisse, wohin man sieht. Voll Witz und Ironie wird gezeigt, dass sich im Zusammenleben der Menschen seit dieser Zeit nicht viel geändert hat.

Buch und Regie: Josef Schmid