2010 | Schnee am Zuckerhut

zurück zur Chronik >>

Handlung

Rio de Janeiro, die Stadt mit den zwei Gesichtern. Für viele Touristen bedeutet Rio: Samba, Karneval, Copa Cabana, Fußball und Caipirinha. Für Einheimische aber oft auch: Bittere Armut, Elend und Kriminalität. Leon und Rubinho sind zwei Brüder, die in einem Armenviertel als Anführer einer Straßengang leben, die mit Drogen handelt. Ihr Leben ist eine brisante Mischung aus “Fun and Crime”, ein Vulkan der höllischen Triebe. Sie sind keine schlechten Jungs, aber gefangen im rauen Alltag der Straße. Arbeit gibt es nicht für sie. Zukunft auch nicht. Oder doch? In der Gestalt der jungen Teresa, einem Mädchen aus vornehmem Haus, Tochter des Kaffeebarons Don Martino. Ist Teresa ein Ausweg – oder das Verderben?

Buch und Regie: Josef Schmid