2009 | Beim Zeus

zurück zur Chronik >>

Handlung

Man schreibt das Jahr 430 v. Chr. – in Griechenland ist es das Jahr der 86. Olympischen Spiele auf der Peleponnes. Im Zeus-Tempel bezieht der halbe Olymp “Wohnung”, denn das Vergnügen, den Menschen bei ihrem Kräftemessen zuzuschauen, lassen sich die Götter nicht entgehen.

Den Frauen ist der Zutritt zu den Spielen verwehrt, treten doch die Athleten nackt auf. Die Ausnahme ist das Wagenrennen. An eine weibliche Teilnahme ist schon gleich gar nicht zu denken. Und so kommt es wie es kommen muss: Eine stolze Griechin, angetrieben vom Ehrgeiz ihrer Mutter, verkleidet sich als Edelmann und schmuggelt sich unter die Wagenlenker. Sie gewinnt – und der größte Skandal Olympias ist perfekt.

Buch und Regie: Josef Schmid