2003 | Mexico 1863 – 1867

zurück zur Chronik >>

Handlung

Don José Rodriguez, ein alternder Torero aus Madrid, reist in die Neue Welt, um in der Arena von Mexico City noch einmal Ruhm und Ehre zu erlangen. Auf seinem Weg trifft er den sterbenden Emilio, einen Revolutionär und treuen Weggefährten des Präsidenten Benito Juárez, und rettet ihm das Leben. Von nun an begleitet er ihn und zusammen versuchen sie, zwischen den kriegsführenden Parteien zu vermitteln – eine schier unmögliche Aufgabe, denn der Hass ist viel zu groß. Die Armee unter General Escobar rückt immer näher auf die Hauptstadt zu und der Traum nach Ehre und Ruhm ist in weite Ferne gerückt. Das traurige Ende: Am 19. Juni 1867 wird Maximilian, der Bruder des österreichischen Kaisers Franz Joseph, in Querétaro hingerichtet.

Buch und Regie: Josef Schmid